Magazin, Online Kurs, Pilates, Wohlfühlen

Übungen gegen Hüftschmerzen

Wusstest Du, dass das Hüftgelenk ein Bewegungstalent ist? Leider wird es selten als solches genutzt und verliert somit seine Beweglichkeit. Häufiges sitzen lässt unser Hüftgelenk verkümmern. Daraus resultieren Verspannungen, Arthrose und Schmerzen die sich auch auf die anderen Gelenke auswirken können. Gezielte Übungen gegen Hüftschmerzen können die Beweglichkeit verbessern.

Hüftschmerzen – und nun?

Hüftschmerzen können im Alltag eine große Belastung sein und die Lebensqualität einschränken. Schmerzt die Hüfte, bewegen wir uns automatisch weniger und das führt wiederum dazu, dass die Probleme in der Hüfte noch größer werden. Die gute Nachricht, unabhängig vom Alter kann durch regelmäßiges Üben die natürliche Beweglichkeit der Hüfte verbessert werden. Schmerzen können reduziert werden oder verschwinden vollständig.

Wie entstehen Hüftschmerzen?

Einseitige Belastungen sorgen für ein Ungleichgewicht in unserer Muskulatur und den Faszien. Dadurch entsteht Spannung in den Gelenken, da die Strukturen die unser Gelenk umgeben, dieses sozusagen zusammenpressen. Das Gelenk verschleißt und begünstigt Arthrose und Gelenkentzündungen.

Pilates Übungen gegen Hüftschmerzen

Swan:

Pilates Übungen gegen Hüftschmerzen

Deine Ausgangsposition ist der Vierfüßler-Stand. Dabei sind deine Hände unter deinen Schultern und deine Finger zeigen ein wenig nach außen. Deine Knie sind leicht hinter deiner Hüfte. Zieh deinen Bauchnabel nach innen und bring dein Becken in Richtung Matte. Strecke deine Hüfte so gut es geht und bleibe in einem Schmerzfreien Bereich. Deine Arme bleiben gestreckt. Halte diese Position bis zu einer Minute, abhängig davon, wie lange Du in dieser Postion verweilen kannst. Schiebe dich dann zurück und setz dich auf deine Fersen zum entspannen. Du kannst deine Stirn auf deine Hände legen oder deine Arme neben deinem Rumpf ablegen.

Rocking Prep.:

Pilates Übungen gegen Hüftschmerzen

Deine Ausgangsposition ist die Bauchlage. Deine Stirn liegt auf deiner Linken Hand. Zieh deinen Bauchnabel nach innen und beug dein rechtes Knie in der Kniekehle. Greif mit deiner rechten Hand deinen rechten Fuß und zieh deine Ferse sanft in Richtung Gesäß. Dabei muss dein Becken auf dem Boden bleiben. Wenn Du noch nicht an deinen Fuß dran kommst, kannst Du dir als „Armverlängerung“ ein Handtuch um den Fuß legen und die beiden Enden in deine Hand nehmen. So kannst Du dich langsam ran tasten.

 

Mermaid:

Pilates Übungen gegen Hüftschmerzen

Du kommst in den Pilates Z-Sitz – beide Füße zeigen nach rechts. Die Zehen deines linken Fußes berühren dein rechtes Knie. Deine Arme sind neben deinem Rumpf. Stütz dich dann auf deine linke Hand, schiebe deine Hüfte nach vorne und bring deinen rechten Arm diagonal nach hinten über deinen Kopf. Setz langsam wieder ab, hebe deinen linken Arm seitlich an und führe ihn über deinen Kopf. Deinen Oberkörper neigst Du dabei nach rechts. Wiederhole diese Übung 4-5 Mal und wechsel dann auf die andere Seite.

 

Spine Stretch:

Pilates Übungen gegen Hüftschmerzen

Du kommst in den Langsitz und ziehst deine Fußspitzen Richtung Nase. Deine Beine sind Hüftbreit geöffnet. Achte darauf, das Du aufrecht sitzt oder setze dich unterstützend auf ein Kissen. Streck deine Arme lang nach vorne aus, zieh deinen Bauchnabel nach innen und bewege dich ausatmend in der Hüfte, mit geradem Rücken, soweit nach vorne wie Du kannst. Wenn es nicht weiter geht, runde deinen Rücken und zieh deine Arme sanft diagonal nach vorne in Richtung Boden. Atme ein und rolle dich langsam Wirbel für Wirbel wieder auf. Diese Übung wird 5 Mal wiederholt.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Verbessere deine Kraft, Stabilität und deine Balance mit meinem Pilates Video zum mitmachen. Weitere Videos findest du auf meinem You-Tube Kanal „PIlatesliebe

Du möchtest Pilates entspannt Zuhause lernen? Kein Problem mit meinem Programm PIlates Beginner!

About Jennifer Schwinkowski