Magazin

Was Stretching für mich bedeutet!

Ja, Stretching macht deinen Körper beweglicher, löst Verspannungen und kann bei Gelenkproblemen helfen. Aber weißt du, welchen Nutzen ich persönlich auch noch daraus ziehe? Entspannung

Du kennst die Tage, an denen alles zu viel ist. Stress, der sich aufbaut, Gedankenkreise – die schwer zu stoppen sind. Ich habe festgestellt, dass an solchen Tagen mir eine ruhige Pilates-Einheit hilft. Mit vielen Stretching-Elementen und einer ruhigen, tiefen Atmung. So kann sich mein Geist beruhigen.

Früher musste ich mich dann immer auspowern. Heute merke ich, dass mein Stresslevel dadurch eher noch mehr steigt. Das ist wohl bei jedem anders, da musst du für dich auch den richtigen Weg finden. Eine Pilates-Einheit, die sich auf Dehnung, rhythmische Bewegung und Atem konzentriert, kann tatsächlich Stress reduzieren, den Cortisolspiegel senken und Angstzustände verringern.

Ich merke, dass ich dann auch besser und vor allem tiefer schlafe. Besonders Herzöffner, wie in diesem kleinen Ausschnitt, helfen mir dabei sehr.

Probiere es einfach mal aus 🙂

Alles Liebe, Jennifer

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.